Bildungsbereich: Bildnerisches Gestalten

„Gestaltungsprozesse sind Erkenntnisprozesse“

Wir sind der Meinung, dass ein Kind nur das lernt, was es will und nicht das, was es soll. Aus eigenem Antrieb macht sich ein Kind sein Bild von der Welt. Deshalb verstehen wir uns als Impulsgeber, auch im gestalterischen Bereich.

Vielfältige Materialien (verschiedene Papierarten, verschiedene Stifttypen, Scheren, Kleber, Pinsel, Farben, Knete, Naturmaterialien usw. – auch hier sind der kindlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt) stehen den Kindern jederzeit zur Verfügung.

Es gibt kein „Richtig“ oder „Falsch“, wenn ein Werk erstellt wird – jedes Werk ist Form menschlichen Ausdrucks, wie auch der Weg selbst eine Art von ganz individueller Darstellung ist.

Es kann nichts dargestellt werden, was nicht auch schon einmal erfahren wurde. Deshalb legen wir großen Wert auf eine ganzheitliche Erziehung, die alle Sinne anspricht und keinesfalls ausschließlich in den Räumlichkeiten der Kindertagesstätte stattfindet.

Mit unterschiedlichsten Ausflugszielen (Museen, Parks, Theater, die Baustelle nebenan oder „nur“ ein einzelner Kastanienbaum) wollen wir die Kinder in die Welt führen und ein Stück Welt in unsere Tagesstätte bringen.